Art Magazin – Germany

ART Magazin

Proud to have a one page feature in Germany’s largest and most respected art magazine: Art – Das Kunstmagazin

IMG_20140826_193501 s

The text, in German, reads as follows (transcribed for easy online translation).

 

Kunst fur eine bessere Welt: Der australische Künstler Philip Werner will mit seinem Fotoprojekt 101 Vagina erreichen, dass Frauen endlich Frieden finden mit ihrer Scham and Schönheit.

Oft sind es junge Künstlerinnen, die sich mit ihrem Korper auseinandersetzen, ihn fotografieren, malen, in Szene setzen. Die typischen selbst-qualerischen Fragen lauten: Bin ich schön? Bin ich peinlich? Wo ist mein Selbstbewusstsein? Warum fühle ich mich benutzt? Was dabei herauskommt, ist die Dokumentation genereller pubertarer Selbstzweifel, die so gut wie niemandem erspart bleiben. Doch nun hat sich ein Mann von 41 Jahren dem Thema der weiblichen Scham angenommen und daraus ein Fotoprojekt gemacht, dass auf charmante Weise subversiv ist und dabei vielleicht sogar tasächlich ein bisschen heilsam.

Philip Werner wurde in Hamburg geboren, ist als Kind mit seinen Eltern nach Australien ausgewandert und kennt das Gefühl einer gewissen Heimatlosigkeit: »lch war ein Aulssenseiter und habe mich dafür geschamt«, sagt er. An seinem 21. Geburtstag entdeckte er die Vipassana-Meditation fur sich, bei der es unter anderem um Achtsamkeit geht. »Je alter ich wurde, desto mehr fief mir auf, dass viele schöne Frauen sich als hasslich wahrnehmen – vor allem ihre Vaginas«, erzahlt Werner in leicht englisch gefarbtem Deutsch. »Ich frage mich, warum viele Frauen keine Naturlichkeit im Umgang mit ihrer Scham haben.« ö ü ä

Werner las Die Vagina-Monologe von Eve Ensler und fragte sich, was er tun könne, um Frauen von der Last falscher Schönheitsideale zu befreien. »Ich kann kein Lied darüber komponieren, kein Gedicht schreiben, keinen Film drehen – aber ich kann fotografieren.« Naturlich wollte er auf gar keinen Fall, dass seine Bilder pornografisch wirken, deswegen entschied er sich fur Schwarzweiss und gegen jedes Posing. Er bat Freundinnen sich fotografieren zu lassen und einen Text zu schreiben über ihre Vagina und all die Gefühle, Angste, Freuden, die sie mit ihr verbinden. Nachdem er eine Webseite ins Netz gestellt hatte, machten immer mehr Frauen mit. Mittlerweile kann man 101 Vagina fur 45 Dollar als Coffeetable-Buch auf www.101vagina.com kaufen. »Ich mochte, dass dieses Buch zwischen Architekturbanden und Kunstkatalogen liegt, so dass Leute unvorbereitet danach greifen und nicht nur solche, die ohnehin ein Gender-Bewusstsein haben.« Tatsachlich ist es interessant, die Texte zu lesen. Sie sind von üiberraschender Leichtigkeit und selten leidgepragt. Philip Werner schliesst: »Es ist alles ganz normal in dem Buch. Wenn die Leute das verstehen, habe ich erreicht, was ich wollte!«

BARBARA HEIN
Vagina-Vor-kampfer Philip Werner mit seinem Coffeetable-Buch. Zurzeit sucht er einen Verlag in Deutschland WWW.101VAGINA.COM

IMG_20140826_193456 s

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *